Frau Ines

Porzellan

Frau Ines 28 Kopie.jpg
 

Vintage Porzellan

 
 

Hommage an Dia de los Muertos

Frau Ines kreiert filigrane mexikanische Illustrationen auf todschickem Porzellan. Sie hat einen großen Faible für den „Dia de los Muertos“ (Tag der Toten) und liebt es sich jedes Wochenende unentdeckte Schätze auf Flohmärkten zu ergattern. Vor sechs Jahren kam ihr dann die Idee, altes Porzellan als neues Medium für Ihre feinen Totenköpfe zu nutzen. Die Kombination von altem und kitschig spießigem Keramik mit ihren makaberen, jedoch fröhlichen Illustrationen erzeugt einen einzigartigen Kontrast von Lachen und Tod.  

Jeder Teller bringt eine eigene Geschichte aus alten Lebtagen mit. Viele von Ihnen sind mehr als 50 Jahre alt und besitzen ein aufwendiges Dekor aus Blüten und Gold. Frau Ines sammelt sie, verfeinert sie mit ihren eigenen Illustrationen und haucht ihnen dadurch neues Leben ein. Ganz im Stil der mexikanischen Kultur, sind ihre Motive mit aufwendigen, prunkvollen Details wie Blumen und Schmuckelementen verziert. Jedoch findet man nicht nur Mexikanisches. Ihre Liebe zu Hamburg und der Lust zu reisen, inspiriert sie oft auch zu anderen kulturellen Details. Maritime Skulls wie Meerjungfrauen und Seemänner gehören deshalb auch zum Repertoire von Frau Ines.

Mit einer speziellen Keramik-Transferfolie bringt Sie ihre Illustrationen auf das antike Porzellan. Durch das erneute Brennen, sind die Motive fixiert und somit auch im Alltag nutzbar. Neben Kaffee und Kuchen, sind die Teller auch an der Wand ein großer Hingucker. Ganz wie in alten Tagen.

 
 
Frau Ines 167 Kopie.jpg
Frau Ines 149 Kopie.jpg
 
 
 

Herstellung

Die Illustrationen sind alle handgezeichnet und durch eine Transferfolie auf das Keramik gebracht und bei 160° eingebrannt und fixiert. Jedes Stück ist ein Unikat, kein Teller existiert zweimal. 
Da die Teller antik sind, können Gebrauchsspuren wie kleine Sprünge in der Lasur, ausgeblichene Stellen im Dekor o.ä. vorkommen, machen aber den Charme dieser Wandteller aus und geben jedem Stück eine ganz eigene Patina.
Für ein langes Leben empfiehlt sich das Handspülen und die Vermeidung von aggressiven Chemikalien und harten Schwämmen. Die Teller sind nicht Spülmaschinen geeignet.

 

On Tour

Frau Ines’ Unikate findet man auf unterschiedlichsten Designmärkten und Tattoo-Conventions deutschlandweit. Auch diverse Ausstellungen (z.B. Herr Max) und Läden beliefert sie mit ihrem Porzellan. 

Ausgewählte Einzelstücke sind auch online im Frau Ines-Shop erhältlich.

 

Sonderwunsch

Sonderanfertigungen wie Wunschmotiv auf eigenem Teller, ein komplettes Service oder eine individuelle Illustration ist auch machbar. Schreibt gerne eine Email oder besucht uns Freitags im Atelier.

 

Atelier

Angefertigt werden die Unikate im Atelier und Laden von Frau Ines im Herzen von Hamburg: St. Pauli - Simon von Utrecht Str.86. Frau Ines ist immer Freitags vor Ort, um Fragen zu beantworten oder Wünsche zu besprechen.

www.vergizzmeinnicht.de

 

meerjungfrau.jpg